< View all news

Schweizer Startup Adresta startet globale Uhren-App für Android und iOS

13 Apr 2021

Das ETH Spinoff Adresta bringt den digitalen Safe für Luxusuhren offiziell in die App-Stores von Android und iOS und ist somit weltweit einsatzbereit. Mit der App können Uhren sowie alle dazugehörigen Bilder und Dokumente zum Nachweis der Echtheit sicher gespeichert und verwaltet werden. Dem offiziellen Start ging eine ausgiebige Beta-Testphase mit einer eigenen Uhren-Community und ausgewählten Beta-Usern voraus.

App_Screens_RolexDaytonaNeuer Call-to-Action     Neuer Call-to-Action

Neben Sicherheit bietet Adresta so auch mehr Transparenz in der Uhrenindustrie und verstärkt durch den digitalen Überblick die Emotionen rund um das Thema Uhr. Mit der neuen Adresta App können Uhrenbesitzer ihre Zeitmesser einfach erfassen, Wunsch- und Wartelisten anlegen und News aus der Welt der Uhren erhalten. Dem digitalen Uhren-Zwilling können alle Bilder und Dokumente, wie zum Beispiel die Quittung, angehängt werden und Ereignisse, wie ein Service, transparent hinzugefügt werden. «Die App gibt einer Uhr einen digitalen Fingerabdruck, der im Fall eines Verkaufes nicht nur den Zustand und die lückenlose Geschichte belegen kann, sondern auch an den neuen Besitzer übergeben werden kann», sagt Nicolas Borgeaud, Mitgründer und COO von Adresta.

 

Alle relevanten Daten immer zur Hand

AW_Adresta0321-22

Das Spinoff der ETH-Zürich und der Helvetia Versicherungen nutzt neuste Technologien, um den Lebensweg einer Uhr oder zukünftig anderer Luxusprodukte zu belegen. So können Uhrenbesitzer in Zukunft sorgenfrei einen Service oder eine Reparatur in ihrer Nähe bei einem zertifizierten Partner buchen und werden in Echtzeit über den Status auf dem Laufenden gehalten. Als Nächstes wird das Startup die bereits lancierte und komplett digital abschliessbare Uhrenversicherung in die App integrieren. So können Nutzer ihre Uhr in wenigen Klicks einfach und papierlos versichern. Im Fall von einem Service, Diebstahl oder Verlust hat der Nutzer alle relevanten Dokumente in seinem Adresta Uhren-Safe immer sicher zur Hand.

 

Das neue Instagram rund um echte Uhren

AW_Adresta0321-26

Nutzer auf der Adresta App haben die Hoheit über ihre Daten, diese werden nur auf Wunsch des Uhrenbesitzers mit den jeweiligen Marken oder Serviceprovidern geteilt. Für das Schweizer Startup ist Datensicherheit und Privatsphäre eines der wichtigsten Merkmale, dennoch können Uhrenbesitzer ihre Sammlung unter einem Pseudonym öffentlich. Die App wurde im engen Austausch mit der eigenen Uhren Community entwickelt und extensiv im letzten Jahr in der Beta-Version getestet. «Im Verlauf dieser Tests und aufgrund der Feedbacks der Betanutzer hat sich ziemlich klar herausgestellt, dass eine Community-Funktion superspannend ist. Ein Ort, wo sich Uhrenenthusiasten austauschen, zu Gruppen mit gleichen Interessen zusammenkommen und auf Uhren von Freunden reagieren können», sagt Borgeaud. «Daher sind wir intern an der Ausarbeitung eines solchen Features, welches wir zu Beginn von Q3 dieses Jahres lancieren wollen.»

 

Mehr Sicherheit und Transparenz beim Kauf von Uhren, und das nachhaltig

AW_Adresta0321-8

Beim Kauf einer neuen Uhr bei einem Partner von Adresta werden alle Informationen auch digital in die Adresta App übermittelt. Somit müssen Bedienungsanleitungen, Quittungen oder Kataloge nicht mehr gedruckt, sondern können automatisch von dem Hersteller oder Händler in den Uhren-Safe der Konsumenten gespielt werden. Der Käufer bekommt Einblick in die Geschichte der Uhr, Marken können direkt mit den Besitzern kommunizieren und relevante Dokumente werden auf der Blockchain verschlüsselt gespeichert. Adresta geht aber noch weiter mit der Vision, Uhren zu digitalisieren und mehr Emotionen zu schaffen; denn eine Uhr kann auch während einem Service oder einem Verkauf digital erfasst werden, wodurch Besitzer ebenfalls eine Zertifizierung ihrer Uhr in der App erhalten können.

 

Neuer Call-to-Action     Neuer Call-to-Action

< View all news